Navigation
Registrieren
FAQ
Mitgliederliste
Benutzergruppen
Profil
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Login
Impressum

Login
  Benutzername:
  Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen

Die wichtigsten Eishockey-Begriffe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum-wintersport.de Foren-Übersicht -> Eishockey
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Funtiger
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2013
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 19.08.2013, 11:08    Titel: Die wichtigsten Eishockey-Begriffe

Eishockey ist ein sehr attraktiver, kämpferischer und mitreißender Sport. Der schnelle Handlungs- und Spielverlaufs macht das Spiel für den Zuschauer besonders interessant. Hinzu kommt die perfekte Beherrschung der Schlittschuhe und der Schläger sowie ausgeklügelte Spieltaktiken. Eishockey schauen macht einfach Spaß. Hier mal ein paar Begriffe aus der Eishockeywelt, die es dem Zuschauer einfacher machen den Spielverlauf nachzuverfolgen.

Bully:
Als Bully wird der Anstoß bezeichnet, mit dem das Spiel nach einer Unterbrechung wieder angepfiffen wird. Dieser findet von einem der neun Bullypunkte aus statt. Zu Beginn eines Spieldrittels erfolgt der Bully immer vom Bullypunkt an der Spielfeldmitte.

Abseits:
Klar gibt es wie beim Fußball auch eine Abseits-Regelung. Der Puck darf beim Schuss auf das gegnerische Tor die blaue Line zur Angriffszone hin nur vor einem Spieler der eigenen Mannschaft überschreiten.Ist ein Spieler der angreifenden Mannschaft bereits vor dem Puck in der Anngriffszone, so befindet er sich im Abseits.

Torraumabseits:
Der Torraum ist sichtbar halbkreisförmig markiert, Spieler der gegnerischen Mannschaft dürfen ihn erst dann betreten, wenn sich auch der Puck im Torraum befindet.

Unerlaubter Weitschuss oder Icing:
Es gibt gewisse Zonen in denen der Puck berührt oder abgespielt werden muss. Wird der Puck beispielsweise hoch gespielt, so dass er die vorgeschriebenen Zonen einfach überfliegt, so wird der Schuss als ungültig erklärt.

Powerplay:
Beim Powerplay ist die Mannschaft dem Gegner zahlenmäßig überlegen. Diese Taktik kommt meist zu Anwendung, wenn gegnerische Spieler Strafpausen auf der Strafbank absitze. Jetzt wird die zahlenmäßig überlegenere Mannschaft aktiv und versucht sich durch taktische Schachzüge und ein besonders schnelles, aggressives Spielverhalten in der gegnerischen Verteidigungszone zu etablieren. Beste Voraussetzungen also für einen Torschuss!

Ich denke das sind erst einmal die wichtigsten Begriffe, um das Spiel beim Zuschauen zu verstehen. Falls jemand Fragen hat, kann er sich gerne an mich wenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gaborik10
Grünschnabel


Anmeldedatum: 03.04.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03.04.2019, 21:15    Titel:

Ich mach mal weiter Smile

Unterzahl:
Unterzahl ist quasi das Gegenstück zum Power Play. Hier hat die Mannschaft eine Strafe erhalten und muss für 2, 2+2 oder gar 5 Minuten mit einem Mann weniger, also mit 4 Feldspielern spielen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum-wintersport.de Foren-Übersicht -> Eishockey Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Forensicherheit

7109 Angriffe abgewehrt

Powered by phpBB © 2001-2018 phpBB Group
Wasserbetten Produktentwicklung Wintersport fight4less.de Pokale Winterreifen oder Ganzjahresreifen


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeitrge: 5828 / 0