Navigation
Registrieren
FAQ
Mitgliederliste
Benutzergruppen
Profil
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Login
Impressum

Login
  Benutzername:
  Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen

Ski-Bekleidung nach dem 3-Schichten-Zwiebelprinzip

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum-wintersport.de Foren-Übersicht -> Ski Bekleidung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Monroe
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2013
Beiträge: 77
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 19.08.2013, 08:52    Titel: Ski-Bekleidung nach dem 3-Schichten-Zwiebelprinzip

Jeder kennt sicher das lästige Problem mit der optimalen Skibekleidung. Kaum ist man von der Piste runter und im Lift friert man. Gerade kam man noch ordentlich ins Schwitzen und nun wird die nassgeschwitzte Haut kalt. Die atmungsaktive Jacke lässt zwar Wasserdampf entweichen, aber keine überschüssige Wärme und prompt fühlt man sich in der Jacke wie in der Sauna. Macht man die Jacke im Lift oder bei der Abfahrt auf, wird es auch schnell wieder zu kalt, vor allem, wenn man geschwitzt hat.

Hilft jetzt nur ein ordentliches Zwiebelprinzip. Ich habe es letzten Winter mal mit drei verschieden Schichten probiert, statt Funktionsshirt und Jacke und kann euch das nur empfehlen.

Die unterste Schicht ist nach wie vor die Funktionswäsche. Wichtig ist natürlich, dass diese hoch dehnbar ist und dick genug, um noch zu wärmen. Achten sollte man dabei darauf, dass sie eng anliegt, denn nur so kann der Schweiß direkt aufgenommen werden, und ein hautnahes Wärmepolster entstehen.

Drüber kommt dann eine Fleecejacke, die die Luft im Gewebe festhält und dadurch warm hält. Lieber eine Jacke als einen Pulli, denn die Jacke kann man auch mal aufmachen, wenn Bedarf besteht. Schutz vor Zugluft spielt dabei auch eine Rolle, falls man bei der Abfahrt auch mal die Außenjacke öffnen möchte, ohne dass die kalte Luft direkt bis auf die Haut bläst.

Die Jacke muss hoch atmungsaktiv sein. Wenn es draußen besonders warm ist, kann man auf sie auch mal verzichten oder gegen eine dünne Weste austauschen.

Die äußere Schicht sollte dann auf jeden Fall winddicht sein und vor Nässe schützen, um den Körper vor Auskühlung zu schützen. Oftmals reicht schon eine wasserabweisende Jacke dafür aus. Da solche Jacke nicht wirklich atmungsaktiv sind, muss man daruf achten, das die Jacke ausreichend Ventilationsöffnungen)hat und sollte möglichst ungefüttert sein.
Also fürs Skifahren ist diese etwas andere Bekleidungsmethode wirklich richtig gut geeignet und man muss sich endlich keine Gedanken mehr machen, ob man nun krank wird, weils drinnen heiß ist und draußen zieht.

Vielleicht habt ihr auch eine spezielle Methode fürs Ankleiden?

Lg

Monroe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.forum-wintersport.de Foren-Übersicht -> Ski Bekleidung Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Forensicherheit

32689 Angriffe abgewehrt

Powered by phpBB © 2001-2018 phpBB Group
Wasserbetten Produktentwicklung Wintersport fight4less.de Pokale Winterreifen oder Ganzjahresreifen


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeitrge: 24386 / 0